"Gib Worte deinem Schmerz. Gram, der nicht spricht,

Preßt das beladne Herz, bis daß es bricht"

William Shakespeare
Macbeth, Akt IV, 4. Auftritt

Traumatherapie / EMDR

Ein Ereignis/Erlebnis wird zu einer Belastung, wenn es uns nicht loslässt, wenn die Verarbeitung blockiert ist. Manchmal braucht es Unterstützung, um sich davon zu befreien.

 

Traumatische Erfahrungen können uns bis ins Innerste erschüttern und verstören. Sie verändern unseren Blick auf uns selbst, auf unsere Umgebung und auf das Leben. Traumatische Erfahrungen können unter anderem sein: ungeklärte Konflikte, Trennungen, Verlusterfahrungen, Krankheiten, Abschied von Lebensthemen, Unfälle, sexuelle Übergriffe, Gewalterfahrungen.

 

Oft treten erst nach Jahren Beschwerden auf, die mit einem früheren Ereignis in Zusammenhang stehen, wie zum Beispiel: plötzlich auftauchende Erinnerungen, Alpträume, Konzentrationsprobleme, Panikattacken, Ängste, depressive Verstimmung, Schmerzen.

Manchmal ist auch Zeit und Abstand nötig, um darüber sprechen zu können.

 

Individuell angepasst an Ihre Lebenssituation und Ihre Bedürfnisse, erstelle ich mit Ihnen einen Behandlungsplan. Dieser kann Information und Aufklärung, Stabilisierung, Training von Achtsamkeit und Selbstwirksamkeit sowie die Verarbeitung von traumatischen Ereignissen beinhalten. Dabei arbeite ich unter anderem mit EMDR

(Eye Movement Desensitization and Reprocessing, oder in Deutsch: Desensibilisierung und Neuverarbeitung durch Augenbewegung. Diese Methode unterstützt bei der (Neu-) Verarbeitung von Erinnerungen) und mit TSY (Traumasensitives Yoga, eine körperorientierte Traumatherapiemethode).

 

Patienten mit dissoziativen Erkrankungen sind willkommen, ich habe Erfahrung in der Begleitung dieses Personenkreises.

 

Gerne informiere ich Sie über und unterstütze Sie bei einem Antrag beim Fond sexueller Missbrauch oder bei Stiftungen.  Darüber können sie möglicherweise Geld- oder Sachleistungen, u.a. für Psychotherapeutische Hilfen und mehr, erhalten.

 

Ich engagiere mich bei der Initiative Traumanetzwerk und bei Suse hilft.